Invent

Put me back on my bike


Die Tom-Simpson-Biografie
Es ist der 13. Juli 1967. Brütende Hitze am gefürchteten Mont Ventoux. Es ist der Tag, an dem die Tour de France über den kahlen Giganten der Provence führt. Ein Tag, der Bilder liefert, die sich ins kollektive Gedächtnis einbrennen. Unendlich leer ist der Blick von Tom Simpson, dem früheren Weltmeister. Er fährt zickzack, taumelt, stürzt. Ein Mechaniker hilft ihm in den Sattel, schiebt ihn an. Wenige hundert Meter weiter bricht Simpson erneut zusammen. Verzweifelt versucht Tourarzt Dr. Dumas, ihn ins Leben zurückzuholen. Vergeblich. Ein Cocktail aus Alkohol und Amphetaminen hat den Mann umgebracht, der keine Grenzen akzeptierte.
„Die beste Sportbiografie aller Zeiten“, jubelte das Fachblatt Velo über PUT ME BACK ON MY BIKE, die Reise des Journalisten William Fotheringham auf den Spuren von Tom Simpson. Dem Radsportexperten von Guardian und Observer gelingt ein schillerndes Porträt einer widersprüchlichen, in jeder Hinsicht radikalen Persönlichkeit. Er zeichnet ein detailgetreues Sittengemälde des Profiradsports in einer Zeit, in der es noch keine Dopingkontrollen gab. Und er liefert eine wundervolle Erklärung, warum Simpsons Legende noch immer so große Anziehungskraft besitzt – der Mythos vom Märtyrer, der für die Sünden seines Sports das Leben gelassen habe. Zum 40. Todestag von Tom Simpson erscheint dieses wichtige Buch erstmals in einer deutschen Übersetzung.

  • Gebundene Ausgabe: 286 Seiten
  • Verlag: Covadonga; Auflage: 1 (28. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936973296
  • ISBN-13: 978-3936973297
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15 x 2,8 cm
(c)1998,1999 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Durchsuchen Sie unsere Seite nach Dienstleistern rund ums Rad, Informationen oder guten Bücher-Tipps.

Alte Fahrrad-Plakate

matador opel steyr-sized_ stoewer
Scroll to top