Invent

Die richtige Ernährung im Radsport


Der Radsport ist eine der energieintensivsten Sportarten. Daher ist es gerade hier essentiell, Qualität und Quantität der Nahrungszufuhr als Faktoren für den Erfolg nicht außer Acht zu lassen. Mithilfe eines auf die besonderen Bedürfnisse eines Radrennsportlers abgestimmten Ernährungskonzeptes kann ein neues Leistungsniveau erschlossen werden. Eine schlechte Nährstoffversorgung behindert außerdem die Regeneration und führt bei Weitem schneller zum Übertraining.

Besonders vor oder nach einer Belastung ist die richtige Ernährung von großer Bedeutung. Da bei der intensiven Ausdauerbelastung im Radsport hauptsächlich Kohlenhydrate verbrannt werden, sollte vor einer Belastung eine Mischung aus kurz- und langkettigen Kohlenhydraten zugeführt werden. Kurzkettige Kohlenhydrate stehen dem Körper am schnellsten zur Verfügung und sorgen für einen frühen Energieschub. Langkettige Kohlenhydrate werden langsamer verwertet und geben Ihre Energie somit zeitverzögert ab. Dies sorgt für eine optimale Versorgung bei andauernder Belastung. Empfehlenswert wäre beispielsweise eine Portion Vollkornnudeln mit einer süßen Tomatensoße oder Vollkornbrote mit Honig. Nach dem Training sollte die Regeneration durch eine ausgewogene Mahlzeit mit hohem Eiweißanteil optimal unterstützt werden. Eiweiße sind die grundlegenden Baustoffe des Körpers und werden für jede Form von Wiederaufbauprozessen benötigt. Fett muss zu keinem Zeitpunkt gemieden werden. Insbesondere vor dem Training sollte der Fettanteil der Mahlzeiten jedoch gering gehalten werden.

Viele Sportler haben grundlegendes Wissen über die angemessene Ernährung direkt vor und nach dem Training oder Wettkampf. Es ist allerdings genau so wichtig, dass auch die Ernährung zu den weiteren Mahlzeiten des Tages und an freien Tagen hochwertige, gehaltvolle Inhaltsstoffe liefert. Die gesamte Regenrationsphase nach einer intensiven Belastung kann durchaus bis zu 72 Stunden dauern. In diesem Zeitfenster liegen diverse Mahlzeiten, von denen jede eine Chance darstellt, hochwertige Nährstoffe zu bereitzustellen. Das Grundgerüst möglichst vieler dieser Mahlzeiten sollten nach Möglichkeit langkettige Kohlenhydrate sein. Lediglich abends ist es durchaus sinnvoll auch hauptsächlich fett- und eiweißhaltige Nahrungsmittel zu kombinieren, da Kohlenhydrate für die lange Schlafphase eher keine idealen Energielieferanten darstellen. Dies ist eine gute Gelegenheit hochwertige ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zuzuführen. Diese finden in der Ernährung häufig nicht genug Beachtung, sind für den Körper aber lebenswichtig. Dies trifft auf Sportler insbesondere zu. Eine Handvoll Nüsse oder ein Salat mit Hähnchenbruststreifen und Olivenöl-Dressing sind hier empfehlenswert.

Durchsuchen Sie unsere Seite nach Dienstleistern rund ums Rad, Informationen oder guten Bücher-Tipps.

Alte Fahrrad-Plakate

matador opel steyr-sized_ stoewer
Scroll to top